Seite für Sportfreunde

Rund um den Balaton gibt es viele Möglichkeiten, Sport zu treiben.

Klicken Sie für weitere Informationen über die jeweilige Sportart aufs jeweilige Bild!

zur Seite für die Pferdenarren

In vielen Ortschaften - auch in der Nähe von Balatonberény - gibt es Reitschulen.

Dort können Anfänger an der Longe gehen und Fortgeschrittene stundenlange Ausritte ins Gelände wagen.

Wer nicht reiten will, kann ausgedehnte Kutschfahrten durch die Hügel und Weinberge unternehmen.

stundenlange Ausritte in den Weinbergen

Segeln und Windsurfen

Schwimmen kann man kilometerweit.

Der See ist für Motorboote gesperrt, nur für die Verkehrs- und Ausflugs-Schiffe sowie für die Polizei gelten Ausnahmen.

Bei aufkommendem Sturm sind die Warnzeichen unbedingt zu beachten!

Auf dem Balaton sind keine Motorboote erlaubt!

Das gilt auch für Segler und Surfer, die den See lange nicht so dicht bevölkern, wie man es auf deutschen Seen sieht.

Auf dem nebenstehenden Bild findet eine Regatta statt.

Der Balaton ist ein ideales Segel- und Windsurf-Revier für Anfänger und Fortgeschrittene.

So dicht geht es nur bei Regatten zu!

Radeln um den Balaton - Erlebnisse...

Wer gerne Ausflüge mit dem Rad macht, findet hier ein Radler-Paradies:

Die Landschaft rund um den Balaton ist flach oder hügelig, die Nebenstraßen sind kaum befahren.

Rund um den Balaton führt der ausgeschilderte und meist vom übrigen Verkehr getrennte Rundweg.

Bergauf Radeln ist schwer...

zur Angler-Seite mit vielen Tipps

Wer als Petri-Jünger auf Wels oder Hecht, Aal oder Zander ködert, geht kaum ohne Beute nach Hause.

Eine staatliche Fischerei-Lizenz ist leicht zu erwerben, eine Wochenkarte für den Balaton ist sehr preiswert zu haben.

Wels, Karpfen, Aal und Zander...